Und ewig ruft das Senioritätsprinzip.

Und ewig ruft das Senioritätsprinzip.

Das ewige Senioritätsprinzip und der Ansatz „Sitzfleisch ist auch eine Leistung“ ist noch immer in vielen Köpfen fest verankert. Das längst ausgestorben geglaubte Prinzip besitzt ausdauernde Fans – und die bekommen überraschende Verstärkung: auch die jüngere Generation Z zeigt mitunter einen ausgeprägten Hang zur langfristigen Ereignislosigkeit (siehe z.B. Scholz, 2019  oder auch hier).

Befinden wir uns am Weg zurück in die Zukunft von Eiche rustikal, Ärmelschonern und einem Oberamtsratstitel zum Sechziger? 

Das erscheint unserem Berater Stefan Waschmann wenig erstrebenswert. Er hat daher eine Lanze für funktionsbasierte Gehaltssysteme gebrochen. Im  Standard Gastkommentar erläutert er auch, weswegen er dem ewigen Senioritätsprinzip keine Träne nachweint:
https://derstandard.at/2000099334027/Mehr-GehaltNicht-mehr-Sesselkleben-wird-belohnt

Quellen:

Scholz, C. (2019). Generation Z im Vier-Länder-Vergleich : Ein empirischer Vergleich von Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Schweiz. Augsburg: Rainer Hampp.