Datenschutz

Cookie Policy

Wie heißt das Cookie? wordfence_verifiedHuman
Wozu? Es checkt, ob eine „reale“ Person hinter der Anfrage steht (soweit das halt ein Cookie einschätzen kann). Es dient der Sicherheit der Website (um z.B. Botnet-Attacken zu erkennen und abzuwehren).
Wie lange wird es gespeichert? 24 Stunden

Wie heißt das Cookie? wfvt_xxxxxxxxxx
Wozu? Ist eine Geolocation Abfrage – z.B. um die Uhrzeit richtig auszugeben.
Wie lange wird es gespeichert? Wird am Ende Ihres Besuchs gelöscht – wird i.d.R. vorerst für 30 Minuten angelegt.

Wie heißt das Cookie? viewed_privacy_policy
Wozu? Damit Sie nicht beim Navigieren auf der BWI Seite auf jeder Seite wieder die Cookie Policy als Banner angezeigt bekommen, wird dieses Cookie angelegt.
Wie lange wird es gespeichert? 24 Stunden

Wie heißt das Cookie? _ga, _gat, _gid
Wozu? Dabei handelt es sich um Google Analytics Cookies. Wir verwenden Google Analytics als Auswertungs- und Monitoring Tool der Seite (z.B. um herauszufinden, wie viele unserer Besucher über Suchmaschinen zu uns finden)
Wie lange wird es gespeichert? Unterschiedliche Speicherdauer, _ga 1 Monat (allerdings werden nur anonymisierte Daten übermittelt – siehe unten), _gat: wenige Minuten, _gid: 24 Stunden

Wie heißt das Cookie? SGPBSShowingLimitationDomain346
Wozu? Damit Sie nicht beim Navigieren auf der BWI Seite auf jeder Seite wieder unser PopUp zur Umbenennung von der CFS in die BWI angezeigt bekommen, wird dieses Cookie angelegt.
Wie lange wird es gespeichert? 24 Stunden

Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics als Reporting Tool unserer Webseite. IP Adressen unserer Besucher werden ausschließlich anonymisiert an Google Analytics übertragen. Sie sind damit nicht zu einzelnen NutzerInnen zurückverfolgbar und fallen als anonymisierte Daten nicht unter personenbezogene Daten.

Datenschutzerklärung

Die DSGVO – die Datenschutzgrundverordnung – regelt per 25.5.2018 im Wesentlichen die Rechte und Pflichten von datenverarbeitenden Organisationen (Unternehmen, Vereine, etc.) gegenüber jenen Personen, deren personenbezogenen Daten diese Organisationen verarbeiten.

Abstrakt gesprochen geht es darum, persönliche Daten sicherer zu machen und unser aller Recht auf Privatsphäre zu stärken, und so die digitale Welt so fairer und transparenter zu machen.Für uns bedeutet das, dass wir mit Ihren personenbezogenen Daten genauso sorgsam wie bisher umgehen werden.Wir speichern im Wesentlichen Kontaktdaten („Adressbuch“) sowie auftragsrelevante Daten (z.B. für Rechnungserstellungen). Dabei legen wir die Daten schlank an: Namen, Anrede, Titel, Emailadresse, Telefonnummern, Postadresse und gegebenenfalls (vor-)auftragsbezogene bzw. angebotsbezogene Informationen – das ist alles.Im Folgenden erläutern wir ausführlich, welche Datenverarbeitungen bei uns vorliegen können und welche Rechte für Sie damit einhergehen. Wenn Sie Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen dazu jederzeit unter office@bwi.at gerne zur Verfügung.

Name der Datenverarbeitung: BWI Kontakte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die unter folgende Datenkategorien fallen:

  • Kontaktdaten,
  • Vertragsdaten,
  • Verrechnungsdaten,
  • Bestelldaten

Abschnitt 1

Im nachfolgenden werden die vier möglichen Fälle für die Verarbeitung Ihrer Daten aufgeführt.

a) Sie haben in die Abspeicherung Ihrer Kontaktdaten eingewilligt (Rechtsgrundlage Einwilligung – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

a1) Sie haben uns (direkt) Daten über sich freiwillig zur Verfügung gestellt und wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung zu folgenden Zwecken:

  • Kontaktaufnahme zu allgemeinen Zwecken und postalischer Info-Versand

a2) Wir haben Daten über Sie von Dritten erhalten. Sie haben der von uns beauftragten Dritten die folgenden Zwecke genehmigt:

  • Kontaktaufnahme zu allgemeinen Zwecken und postalischer Info-Versand durch BWI
Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an:

office@bwi.at

b) Zusätzlich zu a) Sie haben in die Zusendung von Informationen der BWI Consulting GmbH eingewilligt (Rechtsgrundlage Einwilligung – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

b1) Sie haben uns Daten über sich freiwillig zur Verfügung gestellt und wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung zu folgenden Zwecken:

  • Versand von Neuigkeiten zur BWI Consulting GmbH

b2) Wir haben Daten über Sie von Dritten erhalten. Sie haben der von uns beauftragten Dritten die folgenden Zwecke genehmigt:

  •  Versand von Neuigkeiten zur BWI Consulting GmbH

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an: office@bwi.at

c) Die Abspeicherung Ihrer Daten ist für die Vertragserfüllung (bzw. die Vorvertragsphase – Angebotsphase) zwischen Ihnen und der BWI Consulting GmbH notwendig (Rechtsgrundlage Vertragserfüllung – Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

c1) Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.

Dabei handelt es sich um

  • Kontaktdaten,
  • Vertragsdaten,
  • Verrechnungsdaten,
  • Bestelldaten;

d) Wir speichern Ihre Daten aus berechtigtem Interesse (Rechtsgrundlage „berechtigte Interessen“ – Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

d1) Wir haben Daten über Sie aus öffentlichen Verzeichnissen und Quellen (z.B. Website Ihres Arbeitgebers) erhalten und wir verarbeiten diese Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen oder denen eines Dritten.

Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Agieren der BWI Consulting GmbH als kommerzielles Unternehmen, das andere Unternehmen bzw. die dortigen Ansprechpartner (B2B) gegebenenfalls über seine Produkte (z.B. per Briefpost) informieren möchte.

Es werden folgende Daten verarbeitet:

  • Kontakt- bzw. Adressdaten

Sie können jederzeit unter office@bwi.at die Zurverfügungstellung der verarbeiteten Daten einfordern. Wir werden alle über Sie aus berechtigtem Interesse gespeicherten Daten Ihnen umgehend zur Verfügung stellen.

Sie können jederzeit unter office@bwi.at die Löschung der zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten einfordern. Dies hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten.

Abschnitt 2

Die folgenden Punkte betreffen alle vier genannten Verarbeitungsfälle:

Speicherdauer/Löschungsfrist

Wir speichern Ihre Kontaktdaten unbefristet. Alle Daten, die aus der Vertragserfüllung entstehen (wie z.B. Rechnungen, etc.) orientieren sich an den gesetzlichen Ansprüchen und beträgt 7 Jahre (Steuerrechtliche Aufbewahrungspflicht nach § 132 Abs 1 BAO: 7 Jahre bzw. Unternehmensrechtliche Aufbewahrungspflicht nach §§ 190, 212 UGB: 7 Jahre). Diese Frist kann sich verlängern, sofern die Unterlagen gegebenenfalls für die Abgabenbehörde in einem anhängigen Verfahren von Bedeutung sind).

Auftragsverarbeiter

Für diese Datenverarbeitung ziehen wir Auftragsverarbeiter heran (CRM bzw. Adressbuch). Ihre Daten werden in Rechenzentren innerhalb der EU gespeichert. Technisch bedingt können in seltenen Fällen Daten auch außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet bzw. zwischengespeichert werden. Das angemessene Schutzniveau ergibt sich aus Standarddatenschutzklauseln nach Art 46 Abs 2 lit c und d DSGVO.

Kontakt

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

office@bwi.at

+43 (5572) / 271 66

Ihre Rechte / Rechtsbehelfsbelehrung

Da wir die Daten in unseren berechtigten Interessen verarbeiten, haben Sie grundsätzlich ein Widerspruchsrecht, wenn bei Ihnen Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, die gegen diese Verarbeitung sprechen.

Da wir die Daten (auch) für Direktwerbung verarbeiten, können Sie gegen diese Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung jederzeit Widerspruch erheben

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf

  • Auskunft,
  • Berichtigung,
  • Löschung,
  • Einschränkung,
  • Datenübertragbarkeit und
  • Widerspruch zu.

Dafür wenden Sie sich bitte an uns.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde zuständig.

Abgrenzung zu unserer Tätigkeit als Auftragsverarbeiter:

Erhalten wir Daten von unseren Kunden im Rahmen eines unserer Produkte (z.B. Gehaltsvergleich, Salary Checker) oder Projekte (Gehaltsanalysen, Gehaltsprognosen, Organisationsberatung, etc.), treten wir als Auftragsverarbeiter für die jeweiligen AuftraggeberInnen auf und schließen projekt- oder produktbezogen eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung ab, die klar vereinbart, welche Daten des Kunden für wie lange in welcher Art verarbeitet werden.

In einem solchen Falle wirkt der betroffenen Person gegenüber (also z.B. zu den MitarbeiterInnen des Kundenunternehmens) die Datenschutzvereinbarung unseres Auftraggebers mit seinen MitarbeiterInnen oder KundInnen. Im Bedarfsfall erhält der Auftraggeber die erforderlichen Daten zur Verfügung gestellt, die Anforderung und Kommunikation zwischen betroffener Person und dem betroffenen Unternehmen (also unseren AuftraggeberInnen) muss allerdings immer über das Kundenunternehmen erfolgen (und nicht direkt über die BWI GmbH).

Weiterführende Informationen:

Die DSGVO als wesentliche Rechtsgrundlage für diese Datenschutzerklärung finden Sie im europäischen Rechtsinformationssystem EUR-Lex in im Volltext (auch in den anderen Landessprachen der EU): https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:32016R0679