Unterstützung beim Gehalts- und Lohnmanagement für UnternehmerInnen

Unterstützung beim Gehalts- und Lohnmanagement für UnternehmerInnen

Unser Blick auf 2023

Zahlen wir unseren MitarbeiterInnen in Zeiten wie diesen „zu wenig“, „zu viel“ oder „genau richtig?„. Das ist eine entscheidende Frage, die sich viele unserer KundInnen aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Bereich aktuell stellen. Und die Antwort ist nicht immer so trivial, wie sie manchmal auf den ersten Blick scheint. Das liegt auch daran, dass uns allen immer noch mehr Herausforderungen um die Ohren fliegen – denken Sie an gestiegene Personalkosten, gestiegene Energiekosten, Signale einer stagnierenden Wirtschaft, Arbeitskräftemangel, neue MitbewerberInnen, der/die eine oder andere demotivierte MitarbeiterIn usw. 

Wir bei BWI helfen Ihnen, Struktur und Ordnung in Ihr Gehalts- und Lohnmanagement zu bringen – für Unternehmenserfolg UND motivierte MitarbeiterInnen. Als die beiden geschäftsführenden Gesellschafter haben wir uns zu Jahresbeginn dazu entschieden unser breites Netzwerk, unsere bisherigen KundInnen und jene, die es hoffentlich noch werden, mit ein paar aktuellen Infos aus unserer Welt zu versorgen. Unser Blick auf 2023 ist dabei sehr positiv, weil aus unserer Sicht beruflich wie privat gilt: „Jedes Problem ist ein Geschenk – ohne Probleme würden wir nicht wachsen.“ 

In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß beim Lesen & viele gute Lösungen für Ihre Probleme für 2023.

Mathias Burtscher & Michael Mall
Geschäftsführende Gesellschafter
BWI Unternehmensberatung GmbH

Aktuelle Gehaltsvergleiche

Ist die COVID 19 Krise jetzt vorbei oder doch nicht? Tatsache ist, dass sie uns bis zum Frühjahr im letzten Jahr in Atem gehalten hat. Und Tatsache ist auch, dass viele weitere Krisen dazugekommen sind, die allesamt Auswirkungen auf die wirtschaftlichen und finanziellen Rahmenbedingungen in den Unternehmen und Organisationen hatten. Je nach Geschäftsmodell führte und führt das zu starken Auswirkungen auf die Personalkosten in den Unternehmen. Und das, obwohl die Personalkosten ohnedies schon in den meisten Unternehmen den zweitgrößten Kostenblock abbilden und motivierte MitarbeiterInnen für den Unternehmenserfolg entscheidend sind.id=“juniorberaterin“

BWI führt in regelmäßigen Abständen Gehaltsvergleiche in Österreich, der Schweiz und Deutschland durch und hat über die letzten Jahrzehnte entsprechende Erfahrung mit hunderttausenden Gehaltsdaten und Funktionsbeschreibungen gesammelt. Per Ende letzten Jahres haben wir diesen Gehaltsvergleich in Vorarlberg und Tirol durchgeführt. Wir verwenden dabei echte Gehaltsdaten – also weder Fantasievorstellungen von BewerberInnen noch Wunschgehälter der Finanzabteilung – um nur zwei Bereiche zu nennen.

Beim Gehaltsvergleich in Vorarlberg sind wir auf viele interessante Ergebnisse für unsere KundInnen gestoßen. Drei davon waren:

  1. Mittlerweile sind es nicht mehr nur die MINT-Fächer, wo ein großer Mangel herrscht, es sind alle Fachrichtungen, die direkt und indirekt mit „Zahlen“ zu tun haben.
  2. Wie schon im letzten Jahr verstärkten die anstehenden Pensionierungen aus der Babyboomer-Generation die Lücke, die nicht so ohne Weiteres zu schließen ist.
  3. Die Unternehmensgröße stellt kaum mehr einen relevanten Grund für das Bezahlungsniveau dar. Es sind andere Gründe geworden.

Mithilfe unserer eigenen Software Lösung „BWI Salary Checker“ und den fundierten Marktvergleichen geben wir unseren KundInnen im Nachgang zum Gehaltsvergleich exklusiv die Möglichkeit, die unternehmenseigene Entlohnung fair zu gestalten und die unternehmenseigenen Schlüsse zu ziehen.

Lohnmanagement in Österreich, der Schweiz und Deutschland
Quelle: unsplash.com

Beim Gehaltsvergleich wurden zahlreiche weitere Auswertungen gemacht, beispielsweise zu den Unterschieden in den Geschlechtern, zur Wertigkeit und Erfahrung in der jeweiligen Funktion, zu den Fachrichtungen, zur Unternehmensgröße, zur Region oder Branche. Und es ergeben sich daraus viele neue Fragen: Wie geht es mit der Entwicklung der Gehälter weiter? Müssen wir uns auf derart hohe KV-Abschlüsse einstellen?

Zum Gehaltsvergleich in Tirol, den wir mit unserem Vertriebspartner Connect Competence durchgeführt haben, ist ein Medienbericht in der Tiroler Tageszeitung erschienen. Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Sind Sie neugierig geworden und möchten Sie mehr Infos zu den Gehaltsvergleichen? Dann melden Sie sich gerne bei unserem BWI-Team oder allgemein unter office@bwi.at.

Wir suchen aktuell: JuniorberaterIn

Mit 1.12.2022 hat Mathias Burtscher – als zweiter geschäftsführender Gesellschafter neben Michael Mall – seine Arbeit bei BWI aufgenommen. Gemeinsam mit den beiden weiteren Gesellschaftern und Senior Consultants Franz Meusburger und Gerd Ulmer, sowie unserem weiteren Büroteam mit Lorenz Madritsch als Consultant und Dataanalyst und Bianca Moosbrugger im Officemanagement, freut sich das BWI-Team auf herausfordernde und spannende Projekte mit KundInnen aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Bereich.

Und weil wir gemeinsam im BWI-Team viel vorhaben, sind wir bereits auf der Suche nach einem/einer zusätzlichen, motivierten MitarbeiterIn als JuniorberaterIn

Falls Sie jemanden im Umfeld kennen, der/die interessiert an einem vielfältigen Job mit ausgezeichneten Karrierechancen ist, bitte sehr gerne zu unserer Stellenausschreibung auf LINKEDIN weiterleiten. Bewerbungen ergehen dann bitte direkt an michael.mall@bwi.at oder mathias.burtscher@bwi.at.

Über BWI und wie sie uns erreichen

Sie haben Fragen oder interessieren sich für eine Gehaltsanalyse in Ihrer Organisation? Sie haben Interesse an Gehaltsvergleichen? Sie interessieren sich für unsere eigene Software-Lösung und Methodik? Sie sind an unseren weiteren gezielten Services zum People Management und Organisationsentwicklung für Unternehmenserfolg UND motivierte MitarbeiterInnen interessiert?

Gerne beraten wir Sie und finden Ihre individuell optimale Lösung!

  • Unser BWI-Team erreichen Sie gerne telefonisch (+43 5572 271 66) und per Mail (office@bwi.at). Weitere Infos über unser BWI-Team finden Sie HIER
  • Auf Linkedin finden Sie uns HIER.
  • Örtlich sind wir in Dornbirn in Vorarlberg (Bildgasse 18a, 6850 Dornbirn) angesiedelt, wir sind aber in ganz Österreich und im DACH-Raum aktiv.